10 Fragen und Antworten aus einem anderen Leben

Print Friendly, PDF & Email

Mein Beitrag unter dem Titel «Mit welcher Haltung beginnen Sie den Tag» hat Rainer Rometsch zu einem Kommentar inspiriert. Ich finde seine Gedanken so anregend, dass ich Ihnen diese hier nicht vorenthalten möchte und den Kommentar mit Einwilligung von Rainer Romtsch als Gastartikel veröffentliche.

Hier der Link zu meinem Artikel https://www.brunobirri.ch/mit-welcher-haltung-beginnen-sie-den-tag/

Und hier die Gedanken von Rainer Rometsch.

Danke für deinen Artikel in deinem Blog, spricht er doch einen so existentiellen Bestandteil unseres Seins an, wie wir uns Mental auf das einstellen, was wir (Er-)Leben nennen.

Wo finden wir die Quelle, die uns Menschen dazu befähig, exzellente Leistungen anzustreben und diese zu erreichen?

Es ist unsere Einstellung, die Art wie wir Denken und Handeln, die Art und Weise wie wir unsere Erfahrungen, unser (Nicht-)Wissen und Fremdmeinungen die Möglichkeit einräumen, Raum und Weite in unserem Gehirn zu erlangen.

Oder mit anderen Worten, wie Marcus Aurelius es schon zu seiner Zeit sagte:

  • Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab. Unser Leben ist das, wozu es unser Denken macht. (Quelle: www.zitate-online.de)

Hierzu schließen sich auch die Gedanken von Dhammapada an:

  • Wir sind das, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich und handle mit reiner Gesinnung und Glück wird dir folgen, wie dein unteilbarer Schatten.
  • 2. Vers aus: «Pfad der Lehre»; das am häufigsten übersetzte buddhistische Buch, es enthält 423 Sprüche ethischen Inhalts und ist Teil des 2. Korbes des Pâli-Kanon, der Heiligen Schrift der Buddhisten (Quelle: www.aphorismen.de)

 

Gerne lade ich Sie dazu ein, meinen Gedanken zu folgen.

Der Einfachheit halber, nutze ich die vorformulierten Fragen von Bruno Birri als Grundlage und Kommentiere sie.

Frage Bruno Birri – BB: 01 Mit welcher Einstellung gehe ich an die Arbeit?

Antwort Rainer Rometsch – RR: Mentale Fitness/Stärke, sind heutzutage populäre Schlagworte. Doch nicht nur das, sie sind wichtige Fähigkeiten mit denen man ausgestattet sein muss/sollte. Und das tolle darin ist, wer sie nicht hat, kann sie lernen. Eines ist sicher, wer nach dem frühmorgendlichen Erwachen schon trüb in den Tag blickt, braucht sich nicht zu wundern, wenn man diesen genauso trüb erlebt und sich dieser ebenso entwickelt.

Wer jedoch den neuen Tag als eine neue Chance sieht, das vorhandene zu verändern, zu verbessern, einen Mehrwert zu erschaffen hat mehr vom Tag. Das bedeutet ebenso, alle Herausforderungen und Konsequenzen anzunehmen.

 

BB: 02 Wie gestalte ich mein Umfeld?

RR: Betrachten Sie diese Frage von zwei Seiten. Erstens, geht man vom Arbeitsplatzumfeld aus, so denke ich, hat jeder in einem gewissen Maße, die Möglichkeit hier aktiv mitzugestalten. Viele Chefs sind sogar dankbar, wenn sich Mitarbeiter engagieren um das Arbeitsklima und das Arbeitsumfeld zu verbessern und Verantwortung zu übernehmen.

Zweitens betrifft es das Umfeld der Menschen mit denen Sie sich umgeben. Ich weiß, dass das nicht immer einfach ist, zumal man auch mit Menschen zusammenarbeiten muss, deren Sympathiewerte in Richtung Null tendieren. Achten Sie jedoch bewusster darauf, mit wem Sie sich umgeben. Dann wird es schnell erkenn- und spürbar, ob Ihnen ihr Umfeld Energie schenkt oder Sie eher aussaugt.

 

BB: 03 Wie bringe ich mich in mein Umfeld ein?

RR: Moment Mal, jetzt sollen Sie auch noch aktiv werden? Denkt man für einen kurzen Moment über diese Frage nach, könnte es passieren, dass diese Frage einen anderen Charakter bekommt. Wollen Sie sich überhaupt aktiv in Ihr Umfeld einbringen? Ich gestatte mir, diese Frage nebst Kommentar, mit einem Zitat von Molieré zu beenden: „Wir sind verantwortlich für unser ganzes Tun, jedoch auch für unser ganzes Nichtstun!“

 

BB: 04 Wie wertschätzend soll ich mich verhalten?

RR: Beantwortet man eine Frage mit einer Gegenfrage? In diesem Fall schon!

Wie wollen Sie von ihrem Gegenüber behandelt werden, sowohl in guten wie auch in schlechten Zeiten?

Wertschätzend und Respektvoll? Verhalten Sie sich anderen gegenüber ebenso?

 

BB: 05 Welche Werte will ich leben?

RR: Welche Werte können Sie Ihr Eigen nennen? Kennen Sie Ihre Werte? Ergo macht es Sinn, sich seiner Werte und deren persönlicher Bedeutung bewusst zu werden. Ebenso seine Werte schriftlich zu formulieren und die dahinterliegende Begriffsbedeutung klar herauszuarbeiten. Haben Sie Ihre Werte schon fixiert? Sind Sie sich der Bedeutung Ihrer Werte bewusst, oder nutzen Sie sie nur, als heroische Begriffe?

Viele Menschen leben an ihren Werten vorbei, lassen diese oftmals aus Angst vor Konsequenzen außen vor. Und somit verbiegen sie sich und beginnen zu leiden und verlieren ihre Authentizität.

Nein, das ist keine Behauptung, sondern eine Erkenntnis aus unzähligen Gesprächen sowohl mit Trainingsteilnehmern und Coachees.

 

BB: 06 Welche Werte muss ich leben, ohne dass ich Kompromisse eingehe?

RR: Ist es ein „Muss“ oder eine Bedingung, das Leben zu leben, dass Sie leben? Oder ist es eher ein „Ich darf“ mein Leben so leben, wie ich es leben will? Vielleicht weht mir jetzt der Wind des Widerspruchs ins Gesicht, vielleicht auch nicht.

Kommen da nicht plötzlich Gedanken auf wie: „Wenn das jeder machen würde, wäre die Gesamte Ordnung gefährdet!“ oder „Dann herrscht nur noch Chaos!“ oder vielleicht „Da würde ja jeder das Recht in seine Hand nehmen!“

Befragt man 100 Menschen dazu würden wohl Einhundert Meinungen und Weltanschauungen das Tageslicht erblicken.

Werte zu leben setzt voraus zu wissen, was für Werte man überhaupt hat und wie dessen Definition formuliert und der Rahmen dazu abgesteckt ist. Danach kann man sich die Frage stellen, ob man bereit ist, den dafür eigens gesetzten Rahmen zu erweitern und was daraus die Konsequenzen wären, sowohl für einen selbst und für andere Menschen.

Könnten Sie jetzt spontan mindestens sieben bis maximal zehn Ihrer Werte aufzählen?

Ebenso wichtig und zu wissen bzw. zu erfahren ist, welche Werte andere Menschen innerhalb und außerhalb Ihres Umfeldes besitzen und leben und wie deren Definition und Handlungsrahmen ist.

Und welche Werte durch Dritte wie z.B. den Arbeitgeber aufgestellt werden, damit dessen Existenz ungefährdet bleibt.

Und zu guter Letzt, ist es die Auseinandersetzung mit dem Thema der Wertehierarchie selbst, die einen Blick hinter die Kulissen dieses geformten Gesamtgebildes menschlicher Vorstellungen ermöglicht.

 

BB: 07 Welche Ziele will ich erreichen?

RR: Eine gute, ja sogar eine sehr gute Frage. Wissen Sie welche Ziele Sie im Leben noch erreichen wollen?

Wären Sie jetzt in der Lage spontan 5 Ziele zu benennen, die Ihnen wichtig sind und die Sie in Ihrem Leben mehr als erstrebenswert erachten?

Die meisten Menschen tun sich sehr schwer damit, ihre persönlichen Ziele zu benennen bzw. konkret auszuformulieren. Pauschalierungen wie z.B. „Ich hätte gerne mehr Geld, mehr Freizeit, einen besseren Chef, mehr Zufriedenheit, weniger Stress, eine bessere/neue Beziehung, einen tollen Bekannten- und Freundeskreis, ein neues Auto, usw. sind Größtenteils nur Luftschlösser.

Wie wollen Sie denn Ihre Ziele erreichen, wenn Sie keine klare Sicht auf diese haben. Vergleichen wir es einmal mit einem simplen Backrezept. Sie erwarten ein bestimmtes Ergebnis nach der Beimengung der Zutaten. Da Sie sich jedoch nur mit wagen Angaben der Zutaten begnügen, werden Sie sicherlich auch nur ein bescheidenes Ergebnis erreichen, falls Sie es erreichen.

So verhält es sich auch mit Ihren Zielen. Je unklarer, je ungenauer sie sind, desto unbedeutender ist Ihr Ergebnis. Natürlich kann es sein, dass Sie mit dem Resultat zufrieden sind, es stellt sich jedoch die Frage, wie lange? Ist es das Ergebnis das Sie wirklich erreichen wollen? Wirklich das Ergebnis?

Sie sind der Schöpfer Ihrer Träume. Der Architekt Ihrer Gedanken, der Gestalter, der Erbauer. Und je genauer Sie Ihren Plan ausarbeiten, je genauer Ihr Fokus darauf gerichtet ist, umso konkreter Ihre Ziele ausformuliert sind, desto sicherer ist Ihre Zielerreichung.

Und das alles beginnt mit einer zielorientierten Einstellung, jeden Tag!

 

BB: 08 Was bedeutet Arbeit für mich?

RR: Muss Arbeit bedeutsam sein? Muss sie sinnerfüllend sein?

Vielleicht Ja, vielleicht Nein.

Auch wenn meine Antwort ein wenig ambivalent anmuten mag, so hat sie ihre Berechtigung. Ist es nicht so, dass Sie bei Ihrer täglichen Arbeit, auch Aufgaben zu erledigen haben, über deren Sinn und Bedeutung man spekulieren kann. Und doch wird einem zu einem späteren Zeitpunkt bewusst, weshalb diese Aufgaben zu erledigen waren und welcher Sinn, welche Bedeutung und welcher Nutzen für Andere sich dahinter verborgen haben.

Die Eingangsfrage „Was bedeutet Arbeit für mich?“ ist existenziell wichtig. Sie entscheidet darüber ob die täglichen, sich oftmals wiederholenden Tätigkeiten, Ihnen Freude und Spaß bereiten und Ihrem Tun, einen Sinn geben, wenn Sie auch bereit sind danach Ausschau zu halten. Und falls Ihre Arbeit all dies nicht gewährleitet, dann ist das einzig beständige, die Veränderung bzw. Neuorientierung.

 

BB: 09 Erfüllt mich meine Arbeit mit Stolz?

RR: Haben Sie sich schon einmal mit Menschen unterhalten, die das was sie tun, mit Liebe, Freude, Spaß und Erfüllung unternehmen? Sie sind stolz auf das was sie tun und sei diese Arbeit noch so niedrig angesiedelt. Diese Menschen strahlen innerlich, wenn sie über das erzählen was sie tun und wie sie es tun. Sie sind auf eine Art und Weise lebendig, die ansteckend wirkt.

Erfüllt Ihre Arbeit Sie mit Stolz?

BB: 10 Kann ich meine Potenziale einbringen?

RR: Wieso haben Sie sich so viele Qualitäten, so viele Fähigkeiten, so viel Wissen angeeignet, sowie Geld und Lebenszeit investiert?

Weil Sie sich davon etwas versprechen, wenn Sie der Arbeit nachgehen, oder das Arbeitsumfeld finden, in dem Sie Ihre Potenziale entfalten können. Einer Arbeit, in der sich für Sie Entwicklungschancen eröffnen, für Möglichkeiten, an die Sie bislang noch nicht gedacht haben.

Goethe hat es so treffend formuliert: „Was nützt uns unser ganzes Wissen, wenn wir es nicht anwenden?“

Suchen Sie in Ihrem Unternehmen nach Möglichkeiten, nach Chancen, wo Sie Ihr Wissen einbringen können ohne gleich Eitel und Arrogant zu wirken.

Selbst wenn es nur Bruchteile aus dem Universum Ihres Wissens sein sollten, so wird man die Qualität erkennen und zu schätzen wissen.

Was uns im Leben alles widerfahren mag, es liegt immer an uns und unserer Einstellung dazu, sowie wie wir darauf (re-)agieren!

Rainer Rometsch, CTC-Akademie www.ctc-akademie.de

 

 

Über den Autor Bruno Birri

Excellence-Entwicklung für Personen und Unternehmen. Das ist die Voraussetzung für Wachstum und Differenzierung im Markt. Excellence-Entwicklung basiert auf einem Konzept, das es so noch nie gegeben hat.

  • Print Friendly, PDF & Email

    Jetzt den «Neuen Elevator-Pitch» GRATIS und unverbindlich
    downloaden und sofort mit der Umsetzung beginnen.

    Erfahren Sie mehr über ein Konzept, das Sie in
    7 Stufen zum Meister der Überzeugung macht.

    Es ist eine Illusion zu glauben, alleinig über vorbereitete Phrasen das Gegenüber zu überzeugen.

    Sie haben nur den Bruchteil einer Sekunde Zeit, um zu überzeugen.
    Verbessern Sie Ihre Wirkung.
    Überzeugen Sie in maximal 3 Sekunden.

  • Print Friendly, PDF & Email

    Jetzt, die 3 kapitalen Führungsfehler inkl. 4 Videos
    herunter laden. Sofort mit der Umsetzung beginnen!

    Erlebnisse aus dem Alltag, wie sie nur der Alltag kreieren kann.
    Manchmal fast nicht zu glauben. Doch leider: Immer wieder wahr!

    138 Milliarden Verlust pro Jahr durch Dienst nach Vorschrift.
    Und das alleine in Deutschland. Können wir uns das noch leisten?

    Meine 3 kapitalen Führungsfehler sind Anfang der 90er Jahre entstanden. Bis zum heutigen Tage haben die 3 kapitalen Führungsfehler eher noch an Bedeutung gewonnen.

    Mit dem Anmelden akzeptieren Sie, dass wir Ihnen interessante Informationen zu Themen zusenden, die wir auf unserer Webseite behandeln. Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden (Widerrufsrecht). Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.
  • Print Friendly, PDF & Email

    «Persönliche Excellence-Entwicklung» Weltweit einzigartiges Excellence-Leadership und Personal-Coaching Programm. Jetzt mehr erfahren.

    Einzigartige Eigenschaften, die in keinem anderen Programm zu finden sind.

    Ergebnis: In 10 Minuten täglich: Unternehmensziele erreichen, persönliche Ziele und Ergebnisse realisieren – ohne je wieder in alte Muster zurück zu fallen.

    Jetzt anmelden und mehr erfahren. Lernen Sie ein Konzept kennen, das Sie so noch nie erlebt haben.

    Im Excellence-Leadership und Personal-Coaching zur «Persönliche Excellence-Entwicklung» erfahren Sie, wie ambitionierte Mitarbeiter und Führungskräfte ihre Ambitionen mit ihren Potentialen verbinden.

    Mit dem Anmelden akzeptieren Sie, dass wir Ihnen interessante Informationen zu Themen zusenden, die wir auf unserer Webseite behandeln. Sie können sich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden (Widerrufsrecht). Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.
  • Print Friendly, PDF & Email

    Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich helfe Ihnen gerne weiter

    Ihr Name (erforderlich )
    Ihre Email (erforderlich)
    Betreff
    Ihre Nachricht
    Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können dem jederzeit widersprechen (Widerrufsrecht). Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.