Der NEUE Elevator-Pitch. Wenn es noch kürzer gehen muss – erstmalig veröffentlicht.

Sie kennen den alten Elevator Pitch bereits? Dann ist der NEUE Elevator-Pitch für Sie neu. 

Der Elevator Pitch ist eine Kurzpräsentation der eigenen Person, die so lange dauert, bis der Fahrstuhl oben angekommen ist. Gehen wir mal von 30 Stockwerken aus. Sie sind mit Ihrem Chef im Fahrstuhl und haben genau diese 30 Stockwerke lang Zeit. Sie wollen Ihren Chef davon überzeugen, dass er Ihr Gehalt verdoppeln soll, oder Ihr Projekt freigeben muss, oder Ihnen ein Jahr Urlaub geben darf. Oder was auch immer. 

So, was machen Sie nun, wenn der Fahrstuhl nur einen Atemzug lang fährt und Sie wenig Zeit haben? Ein Stockwerk, einen Atemzug lang. Mehr als für einen Satz reicht das nicht. Da müssen Sie ganz gut vorbereitet und gut drauf sein und vor allem nicht zu tief einatmen, da sich sonst die Fahrstuhltüre schon wieder öffnet – kaum ist sie geschlossen.

Den NEUEN Elevator-Pitch gibt es noch nicht.

Der NEUE Elevator-Pitch ist hier in diesem Blog entstanden. Schreiben Sie in den Suchschlitz von Google „Der Neue Elevator-Pitch“ (inkl. Anführungs- und Schlusszeichen) und Sie werden sehen, dass dieser Artikel auf Platz 1 in Google zu finden ist. Das heisst, ich vermute es, da zum Zeitpunkt, da ich den Artikel geschrieben habe, der Begriff noch inexistent war.

Der Gedanke an eine Kurzpräsentation in der Dauer eines Atemzuges hat seinen Reiz. Darum habe ich auch diesen Artikel geschrieben. Wenn Sie es schaffen, alles, was Sie sind und was Sie machen auf die Dauer eines Atemzuges zu komprimieren, dann sind Sie gut. Und Sie sind fokussiert. Das ist entscheidend. Denn Sie geben zum Ausdruck, dass Sie wissen, in welche Himmelsrichtung Sie gehen wollen und sich nicht ablenken lassen.

Was im NEUEN Elevator-Pitch drin sein muss

Sie natürlich. Es muss erkennbar sein, wer Sie sind, was Sie wollen und was Sie können. Da denken Sie lange darüber nach. Das geht nicht über Nacht. Sie müssen sich ganz gezielt mich sich selbst befassen. Sonst kommt da nichts Gescheites raus. Als Beispiel möchte ich Ihnen hier meinen Breath Pitch erklären.

Mein Elevator-Pitch

Mein Elevator Pitch ist nicht nur ein Satz, eine Aussage oder ein paar Worte! Nein, er ist Ausdruck meiner Geisteshaltung und meiner Einstellung. Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass der einzige Weg zu Entwicklung und Veränderung darin besteht, Menschen dazu zu befähigen. Das Wort Befähigung war bis vor ein paar Jahren in der deutschen Sprache inexistent. Es ist aus dem englischen Wort «Enabler» übersetzt und hat seinen Ursprung im EFQM Excellence Modell. Siehe www.efqm.org. Das EFQM Modell dient der Bewertung von Organisationen, die auf dem Weg zu excellenten Ergebnissen sind. In diesem Umfeld kenne ich mich sehr gut aus. Und ich habe sehr viele Erfahrungen in der Entwicklung von Organisationen aller Art auf Basis der Philosophie der EFQM.

Wozu ist der NEUE Elevator-Pitch zu gebrauchen?

Ich meine, der NEUE Elevator-Pitch ist der Gesprächsöffner schlechthin. Anstatt Ihr Gegenüber mit einem 30 Sekunden Elevator Pitch zu langweilen oder darauf zu warten, bis Ihr Gegenüber seinen Elevator Pitch zu Ihnen herüber stottert, atmen Sie in der Dauer eines Atemzuges ihre Botschaft aus und Ihr Gegenüber ist verblüfft. Weil es es nicht schafft, seine Fahrstuhlpräsentation auf die Länge eines Atemzuges zu komprimieren.

Gerade im Networking ist es wichtig, möglichst vielen Personen zu begegnen und Gelegenheiten für ein substanziell wertvolles Gespräch zu schaffen. Die Belohnung kann dann der Tausch der Visitenkarte sein. Oder ein Geschäftsabschluss. Oder eine dauernde soziale Beziehung.

Über den Autor Bruno Birri

Excellence-Entwicklung für Personen und Unternehmen. Das ist die Voraussetzung für Wachstum und Differenzierung im Markt. Excellence-Entwicklung basiert auf einem Konzept, das es so noch nie gegeben hat.

Hinterlasse einen Kommentar:

2 comments
Gerd Krause says 10. August 2012

Sehr geehrter Herr Birri,

der Sinn eines Elevator-Pitch, soll wohl nur der eigenen Mühe zur Fokosierung dienen, den ein Gespräch läst sich damit ja nicht führen.

Ihr NEUER Elevator-Pitch z.B. ist ja nicht mal ein Satz. Wenn man diese Wortkette einen Menschen gegenüber äußert, habe ich große Bedenken das er damit etwas anfangen kann. Ich würde denken“Kann der nicht richtig Sprechen?“

Als Türöffner für ein Gespräch? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Mfg
G.Krause

Reply
    Bruno Birri says 11. August 2012

    Genau, der Neue Elevator-Pitch ist ein Türöffner für ein Gespräch. Alles hängt von den ersten drei Sekunden ab.

    Es ist klar, dass es nach dem Einstieg in einen Dialog gehem muss. Und das entscheidet sich nicht nach 60 oder 90 Sekungen, sondern nach den ersten 3 Sekunden.

    Reply
Hinterlasse einen Kommentar